02. Juni 2020
wir schützen euch weil ihr alt und krank seid und weil wir solidarisch sind wir sperren euch ein isolieren euch besuchen euch nicht das ist nur zu eurem Besten ihr sollt überleben und wenn ihr dabei sterbt tut uns das leid es ist alternativlos ihr seid die risikogruppe und wir sind solidarisch zwölf Quadratmeter für zwölf wochen das werdet ihr aushalten ihr könnt ja aus dem fenster gucken und fernsehen und wir denken ja an euch ihr seid nicht allein ihr könnt telefonieren mit euren...
02. Juni 2020
Die Würde des Menschen ist unantastbar Die Würde des Menschen ist unantastbar Die Würde des Menschen ist unantastbar die würde des menschen ist un- an- tast- bar ist die Würde des Menschen unantastbar ist die Würde des Menschen antastbar ist die Würde jederzeit
02. Juni 2020
parkbankverweilverbot picknickverbot besuchsverbot betretungsverbot kontaktverbot bollerwagenverbot feierverbot versammlungsverbot berufsverbot singverbot tanzverbot theaterverbot reiseverbot umarmungsverbot hochzeitsverbot sprechverbot badeverbot strandzutrittsverbot beerdigungsverbot sportverbot thekenverbot duschverbot berührungsverbot begegnungsverbot denkverbot spielplatzverbot kritikverbot fahrschulverbot übernachtungsverbot demonstrationsverbot demokratieverbot debattenverbot...
17. Mai 2020
“Don't judge me /You could be me in another life / In another set of circumstances”.... Stings Worte in seinem Song ‘Tomorrow we will see’ sind immer wieder bedenkenswert. Es ist einfach Menschen zu verurteilen, weil sie sich vermeintlich dumm, ignorant, unsolidarisch oder egoistisch verhalten. Meistens ist Verurteilung nötig, weil man in der Konfrontation mit einer ganz anderen Haltung und Meinung glaubt, sich dann nicht länger mit dieser anderen Meinung auseinandersetzen zu müssen....
07. Mai 2020
Ist etwas dagegen einzuwenden, wenn Menschen sich bunte Blümchenmasken aufziehen und sich dabei um ein möglichst trendiges Design des neuen Gesichtsaccessoires bemühen? Die Fähigkeit aus allem das Beste zu machen und sich schnell anzupassen, sollte doch positiv bewertet werden – oder nicht? Ja, es ist etwas dagegen einzuwenden. Das fraglose Hinnehmen einer staatlich verordneten Gesichtsbedeckungspflicht ist gefährlich. Sich zu schnell mit den neuen Pflichten, Zwängen und Beschränkungen...
07. Mai 2020
milchglas ich begegne dir virenträger steckst du mich an stecke ich dich an ich sehe dein lächeln nicht spüre deine angst ich begegne dir auf abstand sehe dich an sehe dich nicht momentraum allein dein atem mit dir menschen- gefahr begegnen kann tödlich sein kann jeder fehler wir können nicht mehr unschuldig leben wo stehst du wie weit gehen wir sterben war noch nie so einsam siehst du mich an bist du bereit für begegnung verbotene augenblicke seelen im halteverbot fass mich nicht an...
03. Mai 2020
In diesen Corona-Zeiten blüht das Schwarz-Weiß-Denken. Da sind die Solidarischen und die Asozialen, die Maskenträger und die Maskenverweigerer, die Wissenschaftler und die Verschwörungstheoretiker – die Liste ließe sich beliebig lang fortsetzen. Grautöne verschwinden umso mehr, je länger der Lockdown dauert. In diesen Tagen ist es kaum möglich, öffentlich zu protestieren, für Grundrechte und Demokratie einzutreten, ohne sofort in Schubladen wie rechtspopulistisch oder...
02. Mai 2020
Jetzt habe ich eine Woche hinter mir als eine der wenigen Nicht-MaskenträgerInnen unter lauter Maskierten. (Ich bin ärztlich davon befreit wegen Vorerkrankungen). Das Fazit nach dieser ersten Woche ist ernüchternd, vielleicht sogar zerschmetternd. Da geht man in einer Gesellschaft einkaufen, die seit Wochen von ihrer Solidarität entzückt ist, und erfährt verdeckte und offene Ablehnung, verbale und non-verbale Angriffe. Ganz offenbar gilt hier nicht, was sonst immer gilt: Keine Regel ohne...
29. April 2020
Der ganze Maskenball, die ganze Diskussion um eine Maskenpflicht, ist mit Sicherheit ein großes Ablenkungsmanöver. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle dazu einen persönlichen Kommentar schreiben. Ich gehöre zu den Menschen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können und dürfen. Plötzlich bin ich in der Rolle, mich vor jedem Eintritt in ein Geschäft rechtfertigen zu müssen, gegebenenfalls fremden Menschen ein Attest vorzeigen zu müssen, auf dem mein Name und der meines...
27. April 2020
Wir befinden uns in einem Laborversuch mit 83 Millionen Menschen – mit unbekanntem Ausgang. Wir sind eingesperrt in einem Käfig namens Bundesland oder Stadt, und wir werden konditioniert. Man spielt uns wochenlang täglich schreckliche Nachrichten und Horrorszenarien angesichts eines tödlichen Virus namens Corona vor und misst unseren Angstpegel. Der Angstpegel steigt messbar – die Bevölkerung befindet sich nach dem sog. Lockdown zwei Wochen in einer Angststarre, bewegt sich nicht mehr,...

Mehr anzeigen