Bücher Gyde Callesen

Wenn Sie gern in gewissen Abständen über Lesungen und Buchneuerscheinungen informiert werden möchten, melden Sie sich zum Newsletter an. Stichwort: Newsletter Gyde Callesen
lebensraum@gydecallesen.de

Unterwegs mit der Schildkröte Eumaphrasia

mit Illustrationen von Dinah Nelke

 

Hardcover mit Fadenheftung, 19,90€

STERNENFEDER by Nova MD, 2022

ISBN 978-3-98595-121-5

Bilderbuch - Vorlesealter 4- 6 Jahre

Erwachsene lesen dieses Buch auch sehr gern!

 

Was passiert, wenn man eines Abends einer 180jährigen Schildkröte begegnet?

Für den achtjährigen Lukas, der Musiker werden möchte und der einen ziemlich schnellen Vater hat, ist die Schildkröte Eumaphrasia vor allem erst einmal eines: viel zu langsam. Doch als er mit Eumaphrasia unterwegs ist zum Fest der über 150jährigen Schildkröten in Filimalton, lernt er die Schönheit der Langsamkeit und die Magie der Augenblicke kennen.

Ein Buch für junge und ältere Leser – die bereit sind für das Abenteuer langsam zu werden…

 

Die Künstlerin und Illustratorin Dinah Nelke aus Hannover kreiert um diese Geschichte einen feinfühligen Bildraum, der mit Liebe zum Detail und großer Präsenz erlebbar werden lässt, was Gyde Callesen zwischen und in Worten gestaltet hat.

 

[...] „Wer bist du?“ fragte Lukas.

„Ich bin Eumaphrasia, Schildkröte, 180 Jahre alt. Und ich lade dich ein, ein Stück mit mir zu reisen. Am besten legst du dich dazu auf meinen Panzer, du kannst dich am Rand festhalten, aber so schnell bin ich ja nicht...“ Eumaphrasia lachte grunzend. „Ich muss heute noch nach Filimalton laufen, wo ein Fest der über 150jährigen Schildkröten stattfindet.“ [....]

 
Bestellung von handsignierten Exemplaren: lebensraum@gydecallesen.de

Mehr auch unter: www.sternenfeder-buecher.de

 

seit uhrzeiten - best of lyrics 2000- 2018

 

Leseprobe:

 

ceska 83

 

enver verkaufte blumen

mit acht schüssen aus zwei pistolen getötet

rasterfahnder auf der falschen spur

abdurrahim ermordet

in einer änderungsschneiderei

die langen wege der bürokratie

süleyman hatte eine dreijährige tochter

5 schüsse in kopf und herz

ahnungslosigkeit der ermittler

habil verkaufte äpfel und möhren

bka lässt wichtige spuren außer acht

 

mehmet t. war zufällig im laden

döner-morde nimmt keiner ernst

ismail hatte einen döner-imbiss

die blindheit der staatsschützer

theodoros hinterließ eine frau und zwei töchter

aktenvernichtung sollte vertuscht werden

mehmet k. war ein deutscher

verdacht gegen verfassungsschützer

halit machte gerade sein abitur nach

aktenvernichtungsstopp gefordert

neun menschen zur falschen zeit

am falschen ort

die liste der todesopfer rechtsextremer gewalt

in deutschland wird länger

der tod bleibt ein meister aus deutschland

 

                                   für die opfer der nsu-morde

 

 

"... Die Gedichte von Gyde Callesen möchten die Welt nicht in ein schöneres, sondern in ein wahreres Licht tauchen. Wahrheit zuerst, auch wenn sie unangenehm ist und weh tut.

Man könnte es auch die schleichende Entwirklichung des Alltags nennen, die hier nicht so sehr an den Veränderungen in der digitalisierten Welt abgelesen wird, als vielmehr an der Schwierigkeit, ein Ich gegenüber einem Du zu sein..." (Prof. Dr. Peter Nickl)

 

best of lyrics - 2000-2018 - aus den bisherigen 6 Lyrikbänden
ISBN 978-3-95632-967-8

Euro 17,80
Hardcover - ca. 120 Seiten - Wiesenburg Verlag - 2018

Der Zufall ist ein Vogel, der langsam um die Ecke fliegt

Kurzgeschichten

 

Leseprobe:

 

„Es war eine andere Geschichte. Eine von den vielen möglichen. Es hätte meine Geschichte sein können. Aber sie war es nicht, und ich merkte es zu spät...“
(aus: Geschichtenflucht)

 

"Mit welcher Hoffnung wir uns immer erneut annäherten, wusste ich nicht. Wir hatten es schon zu oft nicht geschafft. Warum sollten wir glauben, dass es uns eines Tages doch gelingen würde?

Wir umkreisten das Schiff, manchmal mit mehr, manchmal mit weniger Abstand. So wie die anderen in den kleinen Booten neben uns, alle getragen von einer Hoffnung, die sie selbst nicht verstanden.

Das Schiff war riesig, es schien fast täglich zu wachsen, höher und länger zu werden. Seine Ausmaße zu schätzen, war unmöglich.

Rickley und ich trieben auf dem Wasser. Ohne Ahnung eines Grundes, von allen Seiten von Wasser umgeben, und über uns viel zu viel Himmel. Und nachts nichts, außer den vielen tausend Lampen an dem riesigen Schiff. Hell musste es dort sein. Und warm. Und keine dunklen Ecken."   (aus: Treibgüter)
ISBN 978-3956322006

Euro 16,80
Hardcover - ca. 100 Seiten - Wiesenburg Verlag - 2015

 

weit meer

Gedichte


Leseprobe:

 

würde in vitro

 

 wann beginnt

 der anfang

 und wann hört

er auf zusammen

mit der moral

gäbe es keine gefühle

weil noch nie jemand

sie sah

wann fängt

menschsein an

 

und wo endet

menschlichkeit

gäbe es keine vernunft

weil noch nie jemand

sie berührte

wann ist leben

unwürdig und was

ist würde

überhaupt

wann gibt es keine

fragen mehr

weil die antworten

fraglos nicht menschlich sind

 

Es ist bereits das neunte Buch und sechste Lyrikband der Schriftstellerin Gyde Callesen, die für ihre Lyrik schon mehrfach ausgezeichnet wurde. Keine selbstverliebten Gedichte aus dem Elfenbeinturm, sondern Dichtung mitten aus dem Leben. Gyde Callesens Lyrik geht mitten hinein in den Kern der Gesellschaft – sie ist klar, kritisch und humorvoll. Eine pointierte Sprache, oft scharf wie ein Messer, die offenlegt und aufdeckt und dabei nie ihre Magie verliert.

Kaum jemand beherrscht diesen Spagat zwischen Gesellschaftskritik und magischen Momenten so sehr wie die Schriftstellerin Gyde Callesen.

(Auszug aus Pressetext)

 

ISBN 978-3-95632-199-3

Euro 16,80

Hardcover mit Lesefaden - 100 Seiten - LyrikEdition Wiesenburg - 2014

 

 

Angst hat die Quersumme 5

Roman

 

Was bedeutet es, wenn das Leben ein schrumpfender Kreis ist?

Anna Svendheim, eine Reisefotografin, hat fast die ganze Welt bereist. Doch plötzlich geht es mit dem Reisen nicht mehr. Anna kann nicht mehr in einen Zug steigen, Autofahren, im Kaufhaus einkaufen oder im Wald spazierengehen.

Ihr Körper wird zunehmend zu einem Fremden, der Feuerwerke in ihr entzündet, die sie ohnmächtig und hilflos zurücklassen.

Die Angst zieht Anna den Boden unter ihren Füßen weg. Anna würde aufgeben – wäre da nicht jene geheimnisvolle alte Dame Asgard, die Anna an Plätze führt, von denen sie nichts ahnte..

(Umschlagtext)

 

Leseprobe:

 

"[... ] Eine weite weiße Wüste. Eine leere Wüste, ohne jegliche Landmarken. Nichts, woran man sich orientieren könnte. Ich lief in diese weiße Wüste hinein und verlor mich in Weiß. In der Grellheit und Kälte des Weiß. Und in der Abwesenheit von Weiß. Wo bist du, wollte ich fragen, aber die Wüste schluckte meine Worte, kaum waren sie ausgesprochen. Es gab hier Nichts. - Ich nahm meinen Zeichenblock, der auf dem Fußboden neben dem Bett lag und malte einen Kreis. Wie jeden Morgen. Dann maß ich ihn aus, maß 34,7cm. Sorgfältig notierte ich dem kleinen Oktavheft das heutige Datum und den Durchmesser des Kreises. Gestern waren es noch acht Millimeter mehr gewesen. Es wurde jeden Tag enger, nicht gleichmäßig, nicht immer spürbar, aber es wurde enger. Auch wenn ich mir jeden Morgen vornahm, den Kreis größer zu malen, Grenzen zu sprengen. Ich wollte nicht darüber nachdenken, wie klein Kreise werden können. [...]"

 

Gyde Callesen legt mit ‚Angst hat die Quersumme 5’ ihren neuen Roman vor, der sich in einer magisch-dichten Erzählweise einem brandaktuellen Thema widmet.

Jenseits von psychologischer Fachliteratur und von Selbsterfahrungsbericht gelingt es der Schriftstellerin, das Thema Angsterkrankung literarisch mit- und zerreißend umzusetzen. Ein vielschichtig gebauter Roman, der auf mehreren Realitätsebenen das Leben der Reisefotografin Anna Svendheim beschreibt, in dem die Angst zu groß geworden ist...

Die Schriftstellerin Gyde Callesen begeisterte bereits mit ihrem letzten Roman ‚Maya mein Mädchen’ ihre LeserInnen und KritikerInnen. Diejenigen die auf den nächsten Roman gewartet haben, dürften mit diesem Buch nicht enttäuscht werden. Es ist ein sprachlich reifes und raffiniert gebautes Werk, das sich mit den Tiefen und Untiefen menschlichen Seins auseinandersetzt.

(Auszug aus Pressetext)

 
ISBN 978-3-943528-87-9

Euro 19,90
broschur - ca. 300 Seiten - Wiesenburg Verlag - 2013

 

Flamingos am Abendfenster (Gedichte)

 

Leseprobe:

 

bitte ich

gib mir augen

blick weit

einen langen

blick lang

schenk mir augen

blicke weit

nimm mir augen

blick enge

und schenk mir

augenblickdicht

dich

 

„Mit ‚Flamingos am Abendfenster’ legt Gyde Callesen bereits ihren fünften Lyrikband und ihr siebtes Buch vor. Wie der für die Schriftstellerin typische rätselhaft-humorvolle Titel bereits andeutet, erwartet den Leser ein facettenreiches Lesevergnügen, bestehend aus Gedichten aus den Jahren 2007-2009. Gyde Callesens Gedichte faszinieren immer wieder in ihrer sprachlichen Präzision und Dichte sowie in ihrer oft pointierten Schärfe. Es sind Momentaufnahmen von Begegnungen, von Berührungen und verborgener Bewegung. Und zugleich Schlaglichter auf eine nicht selten selbstvergessene Gesellschaft.“

(Auszug aus Pressetext)

 

ISBN 978-3-942063-48-7

Euro 16,80
Hardcover - ca. 130 Seiten - LyrikEdition Wiesenburg - 2010

 

paradiesäpfel angebissen

Gedichte

 

Leseprobe:

 

gute ideen

 

wie gedichte sein dürfen

und nicht sein dürfen

wie gedichte sein sollen

und nicht sein sollen

wie gedichte sein müssen

und nicht sein müssen

das ist wie gedichte

nicht zu sein brauchen

 

 

 

„Es gibt sie noch, die zeitkritischen Gedichte der jungen Generation! Worte begegnen sich in Gyde Callesens Texten immer ungewöhnlich. Wieder begeistert die Autorin mit unverbrauchten Metaphern, mit pointierten Wendungen und bizarren Kontextbegegnungen. Und es ist der kritisch-humorvolle Blick auf die Gegenwart, der das Eingefahrene, das Bequeme und bloß Zuschauende entlarvt und der diesen Lyrikband auch zu einer Auslotung der modernen Gesellschaft macht.“

(Auszug aus Pressetext)

 

ISBN 978-3-939518-67-9

Euro 16,80
Hardcover mit Lesefaden - ca. 130 Seiten - Wiesenburg LyrikEdition - 2007

 

Käfer sind ungerade

Kurzgeschichten

 

Leseprobe:

 

 "Es kann sein, dass es schon lange her ist, dass wir damit ange­fangen haben. Wir spielen vor dem Vorhang, da er sich nicht mehr beiseite ziehen lässt. Der Vorhang ist unsere Kulisse. Fast nie machen wir eine Pause. Es klatscht niemand, die Publikums­reihen sind leer. Niemand kommt in dieses Theater. Doch wir spielen weiter [...]"
(aus: Premiere)

 

„27 verstörende und amüsante Kurzgeschichten, die nicht nur der Frage nachgehen, ob Käfer ungerade sind... Gyde Callesen versteht es, den Abgründen des Alltags eine Sprache zu geben, die intensiv und ungewöhnlich ist. Menschen begegnen anderen Menschen, ihrer Sehnsucht, sich selbst. Figuren werden zu anderen Figuren, Identitäten verwischen sich, Fiktion und Realität laufen ineinander. Die mehrfach ausgezeichnete Lyrikerin und Erzählerin Gyde Callesen liebt es zu spielen – mit der Sprache, mit Erwartungen, mit dem Lesenden.“

(Auszug aus Pressetext)

 

 ISBN 3-937101-91-8

Euro 14,00
broschur - 140 Seiten - Wiesenburg - 2006

 

Der Fluss unter dem Fluss

Gedichte

 

Leseprobe:

 

Leutesprecher

 

Man

man

Mannoman

Ach man

geh weiter man

guck nicht so man

man

das macht man nicht

das kann man doch nicht machen

das tut man nicht

 

Hey man

da darf man nicht wegsehen

da darf man nicht weggucken

man hätte etwas tun sollen

wenn es nur jemand gesehen hätte

man

ist eine Maske

für Ich

man ist so praktisch

niemand sieht mich

man bleibt anonym

man darf alles

man als Richter

niemand kennt man

geh weiter man

geh weiter

da kann man nicht hingucken

da muss man weitergehen

und so tun als sei nichts los

über manches muss man hinwegsehen

auch hinweggehen

manches ist für man zu gross

man

man

man

man ist blind

stirbt man irgendwann vielleicht

man ist unsterblich

 

„’Der Fluss unter dem Fluss’ eröffnet neue Perspektiven und Horizonte auf tausendmal benutzte Worte. Es sind Zeilen, die neue Räume öffnen und einladen, das Gewohnte und Übliche in Frage zu stellen. Und in den Fluss unter dem Fluss einzutauchen...“

(Auszug aus Pressetext)

 

ISBN 3-937101-42-X

Euro 14,80

gebunden - ca. 110 Seiten – Wiesenburg - 2004

Maya mein Mädchen

Roman

 

Leseprobe:

 

"Dazwischen. Mein Lebensraum ist das namenlose Dazwischen. Zu krank, um tadellos zu funktionieren. Zu gesund, um auffällig zu sein. Irgendwann muss man sich entscheiden, wo man hingehören will, muss man sein Leben in dieser luftleeren Zone beenden, eine Identität finden...
Zu Stein geworden ist die kalte Einsamkeit. In mir verglühte Asche. Ein dunkler Krater ohne Boden. Taub sind die Gefühle geworden, die Gedanken erblindet. Der letzte Tanz um den schweren Sog, in dem alle Hoffnung erloschen ist. In dem es kein Gestern, kein Morgen und keine Farben gibt. Gefesselt an das Schachbrett der Auswegslosigkeit. Schachmatt. Eine Flamme, die immer kleiner wird. Die nicht dafür reicht, sich zu wärmen. Totenstille Zeit.
Eine schwere Gleichförmigkeit geistert tonlos am Fenster vorbei, trübt den Glanz der Augen. Der Sinn ist in der Wüste verdurstet auf dem Weg zur Oase. Sein Skelett ist dünn, sandig, ein monotoner Schatten dort, wo es keine Grenzen gibt. Eine ewige Nacht drückt auf die Lider. Der Kampf um das Licht ist mühsam geworden. Ein Vorhang aus Blei hat mich lebendig begraben. Abgeschnitten von Euren Worten, Eurer Wärme und meinem Leben.
Wie ein abgebrochener Schlüssel. Ich kann mich nicht mehr finden und nicht auf die Suche machen nach mir.
Das sind die zerfetzten Teile ohne Zusammenhalt. Zum Zaungast geworden im Zirkus des eigenen Lebens.
Das Programm ist bunt und gefährlich. Mein Film spult ab und bleibt immer an derselben Stelle stehen. Ich sehe mich lachen, nicken, verstehen und verzweifeln. Wo bin ich?"

„Eine blutige Grenze zwischen der Welt und mir...

Viele Menschen, die sich selbst verletzen, schreiben ihrem Körper die blutigen Spuren der Vergangenheit ein. Ein Tabuthema, wie auch die oft in diesem Zusammenhang gestellte Diagnose Borderline, ein Syndrom, das keinesfalls das Problem einer Minderheit darstellt. Abseits von psychologischer Fachliteratur oder Selbsterfahrungsberichten legt Gyde Callesen mit ‚Maya mein Mädchen’ einen Roman vor, der sich diesem Thema einfühlsam und kenntnisreich annähert. Ein Roman, der auf literarisch anspruchsvolle Weise die Frage nach dem Selbst radikal und bedingungslos stellt, der magisch anmutend von dem Leben einer jungen Frau in einer zersplitterten Welt erzählt.“

(Auszug aus Pressetext)

 

ISBN 3-932497-98-8

Euro 14,00
broschur - ca. 214 Seiten – Wiesenburg - 1. Auflage 2003

 

Dieser Roman war das Romandebüt von Gyde Callesen und ist bisher mehrfach neu aufgelegt worden. Der Roman bekam in Deuschland, Österreich, in der Schweiz und in Luxemburg begeisterte Kritiken. In Deutschland wurde der Roman Schullektüre.

 

 

Jenseits des Kommas
Gedichte  

 

Leseprobe:

 

Duplett

Die Uhren nebeneinander gehen nicht gleich
zwischen ihnen ein rechter Winkel
und ein Dreivierteltakt
die benachbarte Zeit
hat die Augen geschlossen
Zeiten begegnen einander nicht gern

 

„Der zweite Lyrikband von Gyde Callesen hält, was der erste versprochen hat. Weiter geht es mit pointiert-kritischen Gedichten, die sich nicht davor scheuen, Stellung zu beziehen. Hier bewegt sich eine Schriftstellerin mit ihren Gedichten mitten in der Gegenwart.“ (Auszug aus Pressetext)

 

 

ISBN 3-932497-76-7

Euro 11,50
broschur - ca. 97 Seiten – Wiesenburg - 2002

 

 

Augenblicke –Blickwinkel: Lyrische Perspektiven (Gedichte)


Leseprobe:

 

Platzhalter

Abends hängt er müde
sein Outfit über den Stuhl
legt seinen Status ab
und das Image unter das Bett

Titel und Zertifikate
sind schlafengegangen

sogar seine Arroganz gähnt
bevor er unter die Decke steigt
schlüpft er aus dem Lebenslauf
und erschreckt sich
weil er so nackt ist

 

„Das lyrische Debüt einer jungen Autorin. Zeitkritisch, bissig, klug.“

(Auszug aus Pressetext)


ISBN 3-9322497-49-X
Euro 11,25
broschur - ca. 81 Seiten – Wiesenburg - 2001