Gyde Callesen

Literatur

 

 

"Jede Seele hat ihre Eisregionen und Wüstenlandschaften, und nur wo Tauwasser die verdorrte Erde tränkt, gedeihen die Gärten des Lebens."

Andreas Tenzer

LEAF© - Schreiben als Ressource

Vortrag

Die Macht der Worte - Schreiben als Ressource in der Traumatherapie

Traumatische Erfahrungen machen Menschen sprachlos. Das Erlebte kann nicht in Worte gefasst werden und wird zum Unaussprechlichen. Traumata führen zu einer Blockierung bestimmter Gehirnbereiche, u.a. des Broca-Areals, des Sprachzentrums.
Die Methode LEAF© verknüpft Elemente des Literarischen Schreibens mit Ansätzen der ressourcenorientierten Traumaarbeit. Schreiben wird hier zu einer Möglichkeit, innere Ressourcen (wieder-) zu entdecken und zu verankern. Mithilfe verschiedener Schreibtechniken werden zum Beispiel zugleich Möglichkeiten der Nähe- und Distanzregulierung erlernt und Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, auf der literarischen Bühne Verhaltensweisen zu erproben, die in der Realität noch nicht möglich sind. Begleitend zur Traumatherapie hat sich diese Art des Schreibens als unterstützend für komplex traumatisierte Menschen erwiesen.
In diesem Vortrag wird ein Überblick über die Methode LEAF© gegeben.

16.09.2016
19 Uhr
amara Bildungsakademie, Lister Meile 33, Hannover

*Gyde Callesen, freie Schriftstellerin und Dozentin für Literarisches Schreiben, bisher zehn Buchpublikationen, u.a. ‚Maya mein Mädchen’ und ‚Angst hat die Quersumme 5’. Seit 2005 leitet Gyde Callesen Schreibseminare für traumatisierte Frauen am Frauen-Notruf Hannover. Aus dieser Tätigkeit heraus entstand die Methode LEAF©, die sie seit 2010 in Fachfortbildungen an PsychotherapeutInnen weitergibt. Gyde Callesen arbeitet zudem als Shiatsu-Praktikerin und unterrichtet Kampfkunst für traumatisierte Frauen und Mädchen. www.lebensraum-callesen.de

Lesung - 11 Jahre Schreibwerkstatt am Frauen-Notruf Hannover


Ein Zimmer kann ich Dir nicht bieten – aber ich hörte, du seiest...
 
Seit 11 Jahren leitet die Schriftstellerin Gyde Callesen eine Schreibwerkstatt für traumatisierte Frauen am Frauen-Notruf Hannover.
Nun gibt es anlässlich dieses Jubiläums eine Lesung mit Texten, die in diesen Seminaren entstanden sind. Texte, die von Hoffnung und Schmerz erzählen, von Freude und Zweifel, von Spuren der Vergangenheit und vom Aufbrechen in die Zukunft. Es sind Texte über das Überleben und das Leben.

Datum: 21.09.2016
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Ort: ver.di-Höfe, Goseriede 10, Hannover-Mitte
Eintritt frei!
www.frauennotruf-hannover.de   www.lebensraum-callesen.de

Die Methode LEAF©

LEAF© ist eine von mir neu entwickelte und über mehrere Jahre in der Praxis erprobte und bewährte Methode, die Elemente des Literarischen Schreibens mit Methoden der ressourcenorientierten Traumaarbeit verbindet.
Schreiben wird hier zu einer Möglichkeit, innere Ressourcen (wieder-) zu entdecken und zu verankern.
Mithilfe verschiedener Schreibtechniken werden zum Beispiel zugleich Möglichkeiten der Nähe- und Distanzregulierung erlernt und Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, auf der literarischen Bühne Verhaltensweisen zu erproben, die in der Realität noch nicht möglich sind.

Die Methode heißt LEAF nach dem englischen Wort 'leaf' für Blatt oder Papier. 'To turn over a new leaf' ist eine englische Redewendung, die bedeutet: ein neues Kapitel im Leben aufschlagen.
Genau dies ist, was LEAF vermittelt: Mithilfe des Schreibens einen neuen Anfang im Leben wagen. Und aus dem inneren Winter einen inneren Frühling werden lassen.

Wie ich zu dem Thema komme:

2003 erschien mein erster Roman ‚Maya mein Mädchen’, der sich jenseits von Fachbuch und Selbsterfahrungsbericht literarisch mit dem Thema Trauma und Traumafolgen auseinandersetzt. Aufgrund dieses Buches wurde ich 2005 vom Frauen-Notruf Hannover angesprochen, ob ich dort eine Schreibwerkstatt geben würde, anlässlich einer Kunst-Ausstellung zum Thema der sexuellen Gewalt. Die Resonanz war so groß, dass kurz darauf die Schreibwerkstatt zu einer mehr oder weniger festen Einrichtung am Frauen-Notruf wurde, die bis heute regelmäßig stattfindet.
Einerseits vermittele ich seit 2000 in Seminaren Laien und Profis das Handwerkszeug des Literarischen Schreibens, andererseits war ich durch meinen Roman intensiv in das Thema der Psychotraumatologie eingestiegen, und so stellte ich erstaunliche Parallelen zwischen der ressourcenorientierten Traumatherapie und bestimmten Methoden des Literarischen Schreibens fest. So entstand LEAF©, direkt in und aus der Praxis der Schreibwerkstätten am Frauen-Notruf.
Die überaus positive Resonanz der TeilnehmerInnen bewegte mich und zeigt, dass dieser Ansatz, der den Dialog in einer Gruppe mit den haltgebenden Strukturen des literarischen Handwerkszeugs und imaginären Ressourcen verknüpft, richtig ist.

Seit 2010 gebe ich die Methode LEAF© in Fachfortbildungen an PsychotherapeutInnen weiter.

*Gyde Callesen, Schriftstellerin, Dozentin für Literarisches Schreiben, leitet seit 2005 Seminare für traumatisierte Frauen am Frauen-Notruf Hannover, entwickelte aus dieser Arbeit heraus die Methode LEAF©, ausgebildete Shiatsu-Praktikerin, derzeit Ausbildung in atemzentrierter Psychotherapie.

Sie können als Betroffene LEAF© kennenlernen in meinen Schreibwerkstätten am Frauen-Notruf Hannover ‚Schreiben als Ressource – Die heilsame Kraft des Schreibens’.


Nächste Termine Schreibwerkstatt für Betroffene:

ab 09.02.2017 (8x)

ab 17.08.2017 (8x)

Anmeldung über info@frauennotruf-hannover.de

 

Darüber hinaus können Sie sich in LEAF© fortbilden, wenn Sie PsychotherapeutIn, PsychiaterIn, Heilpraktikerin für Psychotherapie oder psychologische Beraterin sind:

Nächste Fortbildungswochenenden für TherapeutInnen:

LEAF© - Die Macht der Worte
Schreiben als Ressource in der Traumatherapie

Traumatische Erfahrungen machen Menschen sprachlos. Das Erlebte kann nicht in Worte gefasst werden und wird zum Unaussprechlichen. Traumata führen zu einer Blockierung bestimmter Gehirnbereiche, u.a. des Broca-Areals, des Sprachzentrums. Das Wiedererlangen der Sprache, das Hinaustreten aus dem Schweigen, das für Traumata typisch ist, ist ein zentraler Schritt auf dem Weg der Heilung. Durch das Schreiben werden dem Gehirn Impulse für neue Verschaltungen gegeben. Ein durch Traumata teilweise blockiertes, teilweise einseitig arbeitendes Gehirn wird neu trainiert, positive Erlebnisse wieder möglich werden zu lassen.
Die von Gyde Callesen entwickelte Methode LEAF© verknüpft Elemente des Literarischen Schreibens mit Ansätzen der ressourcenorientierten Traumaarbeit. Schreiben wird hier zu einer Möglichkeit, innere Ressourcen (wieder-) zu entdecken und zu verankern. Mithilfe verschiedener Schreibtechniken werden zum Beispiel zugleich Möglichkeiten der Nähe- und Distanzregulierung erlernt und Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, auf der literarischen Bühne Verhaltensweisen zu erproben, die in der Realität noch nicht möglich sind.
Begleitend zur Traumatherapie hat sich diese Art des Schreibens in Gruppen als sehr unterstützend für komplex traumatisierte Menschen erwiesen.

 Inhalte:

- Grundlagen Neurobiologie und Trauma – wie traumatisierte Gehirne funktionieren
- Sprache und Schreiben – die Sprachlosigkeit des Traumas
- Schreiben als Top-down-Regulation
- Grundlagen der Methode LEAF© (Schreibtechniken und Ressourcenentwicklung)
- Grundlagen der Leitung von Gruppen für traumatisierte Menschen

25./26.02.2017, jeweils 10-16.30 Uhr

11./12.11.2017, jeweils 10-16.30 Uhr


Bildungsakademie amara
Lister Meile 33, Hannover
Anmeldung: hannover@amara.de
Kursgebühr: 300€
Zielgruppe: TherapeutInnen, BeraterInnen, SozialpädagogInnen etc.

Dies ist eine Fachfortbildung für TherapeutInnen, die Kenntnisse der Traumatherapie besitzen  und bereits Erfahrung in der Arbeit mit Traumatisierten haben.