Gyde Callesen

Literatur

Neues Buch (Kurzgeschichten) ist da!

Der Zufall ist ein Vogel, der langsam um die Ecke fliegt

Handsignierte limitierte Vorzugsexemplare sind ab sofort zu bestellen.

Autogramme

Gerne erfüllen wir Ihre Autogrammwünsche.
Senden Sie einen frankierten Umschlag an folgende Adresse:

workshop hannover e.v.
z. Hd. Gyde Callesen
Lister Meile 4
30161 Hannover

Newsletter abonnieren!

Wenn Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Lebensraum Gyde Callesen informiert werden wollen, können Sie gern den Newsletter bestellen: gydecallesen@gmx.de

Aktuelles

Schule für Literarisches Schreiben Gyde Callesen in Hannover

Seit 17 Jahren gibt die Schriftstellerin Gyde Callesen das Handwerkszeug des Literarischen Schreibens an Laien und Profis weiter. Von 2000-2007 unterrichtete sie an diversen Kunst- und Kultureinrichtungen sowie an der Leibniz Universität Hannover.  Seit 2007 leitet Gyde Callesen eine eigene Schule für Literarisches Schreiben in Hannover mit einem breiten Angebot an Wochenkursen, Wochenendkursen, fortlaufenden Schreibgruppen, mehrtägigen Intensivseminaren und Online-Kursen. Laufend lernen etwa 60-80 Teilnehmende die Kunst des Schreibens an dieser Schreibschule.
Insgesamt haben bisher rund 1000 Teilnehmende die Seminare von Gyde Callesen besucht. Die TeilnehmerInnen sind von 6-80 Jahre alt und kommen aus allen Berufsgruppen, vom Steuerberater bis zur Künstlerin.
Seit 2005 bietet Gyde Callesen darüber hinaus Workshops zum Schreiben als Ressource am Frauen-Notruf Hannover an, speziell für traumatisierte Frauen - ein Angebot, das seit zehn Jahren fast immer ausgebucht ist.
Mit Kompetenz, Klarheit und Humor begleitet Gyde Callesen jede/e Schreibende/n auf dem Weg der Worte.

Das aktuelle Kursprogramm: Schreibseminare

Schreiben im Kloster - die besonderen Schreibseminare

Schreiben, inspiriert von der besonderen Atmosphäre des Klosters Mariensee. Worte finden zwischen den Zeiten, der Stille zuhören, kreativ werden, gemeinsam mit anderen sich auf die Suche nach der Sprache machen, offen sein für das Unerwartete und Überraschende.

Wir tagen und übernachten in dem 1207 gegründeten Kloster Mariensee. Jede/r hat ein Zimmer mit Nasszelle für sich. Verpflegen werden wir uns selbst - gekocht werden kann in der zu unseren Zimmer gehörenden Küche.
Wir beginnen die Tage mit einer Meditation in Bewegung im Klostergarten (Taijiquan,Qigong) und beenden die Tage abends mit einer Sitzmeditation. Kreativität und Fülle wechseln sich auf diese Weise ab mit Zeiten der Stille und Leere.
Maximal 6 Teilnehmende.

Bitte gesonderten Flyer anfordern.

Nächste Termine:

3 Tage
25.-27.8..2017 - Thema: Das Fremde

In diesem dreitägigen Klosterseminar setzen wir uns mit dem vielschichtigen und ambivalenten Thema des Fremden auseinander. Das Fremde fasziniert uns, wir wollen ihm beim Reisen begegnen oder wenn wir ins Theater gehen oder Filme anschauen. Gleichzeitig ängstigt es uns, verwirrt uns, stellt unsere Konzepte in Frage. Wir fühlen uns vom Fremden angezogen, wir weichen davor zurück, und manchmal bekämpfen wir es. Die Auseinandersetzung mit dem Fremden, dem Anderen, dem Unbekannten findet sich in zahllosen literarischen Werken. - Wir nähern uns dem Thema mithilfe verschiedener literarischer Techniken und Mittel an, erkunden schreibend das scheinbar Fremde. Es werden sowohl klassische literarische Techniken als auch experimentelle Methoden vermittelt. Das Schreiben in der Gruppe ermöglicht unmittelbares Feedback zu den eigenen, verfassten Texten. Aufgrund der kleinen Gruppengröße von max. sechs bis sieben Teilnehmenden ist eine intensive Betreuung der einzelnen KursteilnehmerInnen gegeben. Das Seminar ist gleichermaßen für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

Kloster Mariensee, Nähe Steinhuder Meer
Kursgebühr für drei Tage: 280€, ermäßigt: 260€
Kosten für Übernachtung jeweils: 25€/Nacht
Anmeldung: lebensraum@gydecallesen.de

 

4 Tage
30.09.-03.10.2017 - Thema: Spiegel und Schatten

In diesem viertägigen Klosterseminar setzen wir uns mit dem vielschichtigen und ambivalenten Thema des Fremden auseinander. Das Fremde fasziniert uns, wir wollen ihm beim Reisen begegnen oder wenn wir ins Theater gehen oder Filme anschauen. Gleichzeitig ängstigt es uns, verwirrt uns, stellt unsere Konzepte in Frage. Wir fühlen uns vom Fremden angezogen, wir weichen davor zurück, und manchmal bekämpfen wir es. Die Auseinandersetzung mit dem Fremden, dem Anderen, dem Unbekannten findet sich in zahllosen literarischen Werken. - Wir nähern uns dem Thema mithilfe verschiedener literarischer Techniken und Mittel an, erkunden schreibend das scheinbar Fremde. Es werden sowohl klassische literarische Techniken als auch experimentelle Methoden vermittelt. Das Schreiben in der Gruppe ermöglicht unmittelbares Feedback zu den eigenen, verfassten Texten. Aufgrund der kleinen Gruppengröße von max. sechs bis sieben Teilnehmenden ist eine intensive Betreuung der einzelnen KursteilnehmerInnen gegeben. Das Seminar ist gleichermaßen für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

Kloster Mariensee, Nähe Steinhuder Meer
Kursgebühr für vier Tage: 380€, ermäßigt: 350€
Kosten für Übernachtung jeweils: 25€/Nacht
Anmeldung: lebensraum@gydecallesen.de

Schreiben als Weg aus der Depression - Kooperationsprojekt mit KIBIS Hannover

Schreibprojekt im April/Mai 2018
in Kooperation mit KIBIS Hannover
anlässlich des 10jährigen Bestehens des Bündnisses gegen Depression

Worte als Brücken

Die dunklen Löcher, der zähe Nebel im Alltag, das scheinbar so weit entfernte Leben – all dies ist schwer in Worte zu fassen.
In dieser Schreibwerkstatt entdecken wir Worte für das vermeintlich Unausdrückbare. Worte werden zu einem Anker, zu Flügeln und Brücken.
Schreibtechniken geben dabei die notwendige Struktur, um eine gute Balance zwischen Form und Ausdruck zu finden. Dazu gehören zum Beispiel Techniken wie Figurengestaltung, Dialoge schreiben, Montage oder Bewusstseinsstrom. Kreative Methoden wie zum Beispiel das Clustern helfen dabei, Blockaden zu überwinden und in den Schreibfluss zu kommen.
Jede/r Teilnehmende findet den ganz eigenen Zugang zum sprachlichen Ausdruck.
Schreiben öffnet sich auf diese Weise als ein Weg sich selbst zu helfen, um mit der Erkrankung besser umgehen zu können.
Termine: 4.4., 11.4., 18.4., 25.4., 2.5.2018

Fortlaufende Schreibgruppe für junge Menschen

Erzähle deine eigenen Geschichten! In dieser Schreibgruppe lüften wir das Geheimnis, wie SchriftstellerInnen eigentlich arbeiten. Wir lassen den Vogel der Phantasie fliegen und machen uns auf die Suche nach unserem eigenen Schatz der Worte. Gemeinsam probieren wir verschiedene Formen und Techniken des Schreibens aus, setzen uns damit auseinander, wie man spannende Dialoge schreibt, interessante Figuren gestaltet, Spannung aufbaut etc. .
Für alle, die Spaß am Schreiben haben und Lust haben zu lernen, wie das mit dem Bücher schreiben geht.
Bringt bitte Euren Lieblingsschreibstift, bunte Stifte und Papier mit.

Leitung: Gyde Callesen, Freie Schriftstellerin und Dozentin

Termine 2017: 13.4., 8.6., 20.7., 10.8., 28.9., 26.10., 16.11., 14.12.
                          (Termine in den Ferien sind optional buchbar)    

Uhrzeit:           jeweils 18 – 20 Uhr
Alter:               ab 9 bis 12 Jahre
Kosten:          150 € ein halbes Jahr (6 Termine)
Ort:                 Praxis Christel Kabitzke, Brahmsstr. 3, 30177 Hannover
Anmeldung:   direkt vor Ort bei Christel Kabitzke oder bei
Gyde Callesen (lebensraum@gydecallesen.de / 0511-9794484)

Neue Essays von Gyde Callesen im Kulturnetz (VS)

"Die Verlagslandschaft wandelt sich - aber wir sehen nichts, wir hören nichts, wir sagen nichts" (PDF-Datei)

Über veraltete Kriterien von Literaturportalen, über Macht und Konkurrenz im Literaturbetrieb
und über die Notwendigkeit des Wandels

"Es geht vor allem darum, sich von der Sehnsucht nach Kontrolle zu befreien, aufzuhören entscheiden zu wollen, welcher Nachwuchs die heiligen Hallen eines möglichen literarischen Kanons betreten darf. Es geht darum, sich wieder zu öffnen, für die gesamte Vielfalt literarischer Stimmen, die es im deutschsprachigen Raum ja gibt, die faszinierend und begeisternd ist. Und eine neue, offene Verlagslandschaft mit all ihren Möglichkeiten zur Veröffentlichung ist eine wunderbare Gelegenheit, diesen vielstimmigen Chor zu Gehör zu bringen, statt immer nur dieselben, gleich klingenden Stimmen zu hören."
(Ausgabe 03/2014, S. 5-6)

 

"Der Schriftsteller ist ein Verdachtsfall an sich - oder: 
Aus dem Leben eines Nicht-Bestseller-Autors" (PDF-Datei)

Über die Schwierigkeit, ganz normal als SchriftstellerIn zu leben, auch wenn man noch nicht tot oder berühmt ist...

(Ausgabe 02/2015)

Großes Autoren-Portrait von Gyde Callesen in der HAZ

Der Roman über das große und oft verschwiegene Thema der Gegenwart

Mit ‚Angst hat die Quersumme 5’ greift Gyde Callesen erneut ein Thema auf, das in der Gesellschaft weit verbreitet ist, aber meist totgeschwiegen wird: Agoraphobie. Die Hauptfigur des neuen Romans, der raffiniert verschiedene Ebenen und Handlungsstränge ineinander webt, ist eine Reise-Fotografin, die plötzlich an einer Angststörung erkrankt und zusehen muss, wie die Angst nach und nach immer mehr Raum in ihrem Leben einnimmt und wie immer weniger Platz zum Über-Leben übrigbleibt.
Es ist die Schilderung der inneren und äußeren Dramatik und Tragik einer Angsterkrankung, wie sie vermutlich mittlerweile jeden fünften, jede fünfte Deutsche/n irgendwann betrifft. Ein Leiden, das aus Scham verborgen wird und dadurch eine noch größere Brisanz entfaltet.
Wieder schafft es Gyde Callesen, ein hochaktuelles Thema aufzugreifen und literarisch mitreißend zu gestalten. Es ist ein Buch, das spannend bis zur letzten Seite ist und das davon erzählt, wie ein Mensch zum Helden seines Alltags wird.

Gyde Callesen: Angst hat die Quersumme 5 (Roman)
breitklappenbroschur - ca. 300 Seiten
1. Auflage 2013
ISBN 978-2-943528-87-9
€ 19,90

Stimmen zum Roman "Angst hat die Quersumme 5"

„Stark. Wirklich stark. Ich hab mich auf fast jeder Seite wiedergefunden.“

„Ich bin tief beeindruckt, wie es Ihnen gelingt, Worte für das eigentlich Unsagbare zu finden.“

„So viele wow-Effekte, so oft 'ja, genau so fühlt es sich an'. Ich wünsche dem Buch massenhaft LeserInnen, vielleicht auch solche, die es sich vorher nicht vorstellen konnten..."

"Danke für 'Angst hat die Quersumme 5'. Eins der Bücher, die ich sicher öfter lesen werde, um alles wirklich mit Genuss durchzuschmecken.“

„Danke für Ihr Buch... für das Schreiben über und von der Angst... für das In-die-Welt bringen dieses so oft verschwiegenen Themas...
Angst, die plötzlich so stark wird, dass sie einen immer enger werden lässt, dass sie einem den Atem nimmt und man immer wieder mit der Todesangst in Berührung kommt... Angst, die alles ausfüllt und einem das Gefühl gibt, verrückt zu werden... durchzuknallen... Der Beginn ganz schleichend, fast heimlich/unbemerkt und dann tritt die Angst irgendwann explosionsartig in dein Leben, dass nichts mehr geht... nichts ist mehr wie es vorher war... "Nie wieder wird es besser werden..." Geduldig zu sein und im Vertrauen zu bleiben ist ganz schwer und fordert viel Kraft und braucht auch so viel Mut... und liebevolle BegleiterInnen...
Ich habe mich in so vielen der Worte und Sätze wiedergefunden... vieles davon habe ich sehr ähnlich erlebt...
Ich danke Ihnen für Ihr Schreiben und auf einer ganz anderen Ebene macht es mir Mut, meinen Weg so weiterzugehen, wie er mich führt und mein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren!
Sie haben mich mit Ihren Worten sehr, sehr berührt und ich bin Ihnen mehr als dankbar!!“

"...Ich möchte Ihnen von Herzen danken für dieses wundervolle Buch, was sie bestimmt mit noch mehr Herzblut und Liebe geschrieben haben. Danke!!!!!!!!!!
Ich fühle mich gerade, als würde mir jemand eine warme Decke umlegen, mich festhalten und die Welt wäre für einen kurzen Moment in Ordnung. Dieses Buch ist Hoffnung, Tränen, Selbsterkenntnis und führt zu sehr viel Selbstliebe, wenn man es mit offenem Herzen liest.
Schön, dass es Menschen wie Sie gibt, die durch eine besondere Gabe anderer Menschen Seele berühren."
 
 

Facebook-Seiten von Gyde Callesen

Artikel von Gyde Callesen im Klinkhardt Lexikon der Erziehungswissenschaft

Im November 2011 erscheint das mehrbändige Klinkhardt Lexikon der Erziehungswissenschaft (KLE) in Kooperation mit UTB. Gyde Callesen wurde gebeten, dafür einen Beitrag über Schreibwerkstätten zu verfassen.

Verschenken Sie Kreativität!

Das außergewöhnliche Geschenk für Menschen, die Worte lieben:
Verschenken Sie eine Schreibwerkstatt, einen Online-Kurs oder eine Einzelstunde!
Mehr unter: Schreibwerkstätten
Bestellung unter: lebensraum@gydecallesen.de